STEIRISCHE LITERATURPFADE DES MITTELALTERS
UNZMARKT: ULRICH VON LIECHTENSTEIN

Anlässlich der 600-JAHRFEIER des STEIRISCHEN LANDTAGS singt und spielt EBERHARD KUMMER live am Publikumstag im Rittersaal des Grazer Landhauses auch das Volkslied "Der Buchsbaum und der Felbiger".  EBERHARD KUMMER live bei der Eröffnung des "Steiischen Literaturpfades des Mittelalters Bruck an der Mur: HUGO VON MONTFORT- Ein Dichter schaut ins Paradies"" "Der Minnesänger Hugo von Montfort (1357 - 1423) hat neben seinen zehn, von Bürk Mangold vertonten Liedern noch zahlreiche andere Texte hinterlassen. Die vorstehende Liveaufnahme von Eberhard Kummer von 30. September 2012 in der Minoritenkirche in Bruck an der Mur, in der Hugo auch begraben liegt, bringt die Darbietung des Gesanges Nr. 15 (Wol auff und wach). Dieser Text, der im Metrum der Titurelstrophe verfasst ist, lässt sich nach der Melodie des Titureltones (um 1300) singen. Minnesänger und Musiker des Mittelalters haben ihre Texte aber nicht nur gesungen, sondern auch deklamiert, wenn dies nach dem Anlass und Ort der Darbietung geboten erschien."  EBERHARD KUMMER live bei der Eröffnung des "Steirischen Literaturpfades des Mittelalters: Bruck an der Mur - HUGO VON MONTFORT" Live-Videomitschnitt vom Konzert in der Minoritenkirche in Bruck an der Mur vom 30. September 2012 "Der Minnesänger Hugo von Montfort (1357 - 1423) hat neben seinen zehn, von Bürk Mangold vertonten Liedern noch zahlreiche andere Texte hinterlassen. Die vorstehende Liveaufnahme von Eberhard Kummer von 30. September 2012 in der Minoritenkirche in Bruck an der Mur, in der Hugo auch begraben liegt, bringt die Darbietung des Gesanges Nr. 15 (Wol auff und wach). Dieser Text, der im Metrum der Titurelstrophe verfasst ist, lässt sich nach der Melodie des Titureltones (um 1300) singen. Minnesänger und Musiker des Mittelalters haben ihre Texte aber nicht nur gesungen, sondern auch deklamiert, wenn dies nach dem Anlass und Ort der Darbietung geboten erschien EBERHARD KUMMER live in der MINORITENKIRCHE BRUCK AN DER MUR  bei  der Eröffnung des "Steirischen Literaturpfades des Mittelters: Bruck an der Mur." Der Minnesänger Hugo von Monfort (1357 - 1423) hat neben seinen zehn, von Bürk Mangold vertonten Liedern noch zahlreiche andere Texte hinterlassen. Die vorstehende Liveaufnahme von Eberhard Kummer vom 30. September 2012 in der Minoritenkirche in Bruck an der Mur, in der Hugo auch begraben liegt, bringt die Darbietung des Gesanges Nr.3 (Gott gruzz din lieben ogen). Nach Gewohnheit der mittelalterlichen Musiker wird der Text nach einer geeigneten Melodie gesungen, hier nach einer Melodie des Klosterneuburger Osterspiels (um 1200).

EVENT VIDEOS
600 JAHRE LANDTAG STEIERMARK - EBERHARD KUMMER singt und spielt live im Rittersaal des Landhauses
EBERHARD KUMMER live in der Minoritenkirche Bruck a.d.Mur(2): Gesang Nr 15 von HUGO VON MONTFORT
EBERHARD KUMMER live in der Minoritenkirche Bruck a.d.Mur (Teil 1): Gesang Nr 3 von HUGO v. MONTFORT